Sie befinden sich hier: wandern & kultur ⁄ norditalien ⁄ baldo - pasubio   
 

Eine Wanderwoche mit viel Geschichte und Kultur links und rechts des unteren Etschtales. In den Monti Lessini nördlich von Verona gibt es eine fast vergessene Sprachminderheit, die „Zimbra“. In einem idyllischen Bergdorf wird noch „achthundertjahrealtes „Altdeutsch“ gesprochen. Den Monte Pasubio besteigen wir auf der „Strada delle 52 Gallerie“, einem in berggeschlagenes Monumentalwerk aus dem 1. Weltkrieg. Den botanischen Garten Europas Monte Baldo erwandern wir gegen Ende der Woche. Die Wanderungen (5–6
h) erfordern einige Anstrengung. Kondition und Trittsicherheit sind hilfreich, denn einige Wege sind etwas ausgesetzt, was konzentriertes Gehen erfordert.

1. Tag: Fahrt nach Rovereto und durch das herrliche Vallarsa bis auf den Pian delle Fugazze Gasthof Streva.
2. Tag: Aufstieg auf der „Strada delle Gallerie“ zum Rifugio Papa 1.928 m. In der „Zona Sacra“ (heilige Zone) wandern wir auf den „Dente Tedesco” und den „Dente Italiano“ Abstieg über die „Strada degli Eroi“ (Weg der Helden)Gasthof Streva.
3. Tag: Besteigung der Cima Carega (2.259m). Herrlicher Aussichtspunkt auf die Weingebiete des Soave und Valpollicella. Übernachtung am Pian delle Fugazze.
4. Tag: Fahrt über Schio nach Bassano del Grappa. Besuch des Grappa Museums und der ältesten Destillerie am Ponte di Bassano. Fahrt nach „Giazza“, Rif. Revolto.
5. Tag: Monti Lessini und Besuch des Zimbra Museums. Weiterfahrt zum Gardasee. Rifugio Graziani am Altissimo.
6. Tag: Anstieg in die „Bocche di Navene“ und Begehung des „Sentiero del Ventrar“ – eine der schönsten Wanderungen.
7. Tag: Besteigung des Altissimo (2.050 m). Heimreise.

Anforderung:

6 – 7 h Wandern

Leistungen:

Führung, 6 x HP, AS, Transfers

Termine:

Termin 2017  (Pfingsten)

Teilnehmer:

6–8 Personen

Preis:

Euro 1.100,00

 
Alpinschule Pustertal - Bahnhofstraße 2 - I-39035 Welsberg (BZ)
Tel. +39 0474 944660 - Fax +39 0474 944 124 - info@alpinschule.com - MwSt. Nr.: 01466360219