Sie befinden sich hier: wandern & kultur ⁄ mittelitalien ⁄ sibillini - umbrien   
 

1. Tag: Franzensfeste 08.00 Uhr. Verona Bologna Ancona bis ins Herz des Mittleren Apennin nach Ussita.
2. Tag: Zur Erkundung der unmittelbaren Umgebung steigen wir auf den Monte Careschio (1.366 m) und zum ehemaligen Kloster von Macereto. 400 Hm – 800 Hm.
3. Tag: Castelluccio (1.453 m) ist das höchstgelegene Dorf Italiens, berühmt wegen seiner Linsenfelder und einmalig über der gleichnamigen Hochfläche gelegen. Von der Forca Canapine aus steigen wir zur Forca Pantani und weiter zum Gipfel des Tre Signori (1.781 m). HU 400 m.
4. Tag: Über Ussita thronen die beiden Gipfel des Monte Bove. Ausgangspunkt Touristikzentrum Fortignano.HU 800 m.
5. Tag: Der Monte Lieto (1.944 m) und der Monte delle Rose (1.864 m) bilden die westliche Begrenzung der Hochfläche von Castelluccio. HU 500 m.
6. Tag: Entlang der wildromantischen Nerina Schlucht bis nach Croce unserem Ausgangspunkt: Über Orvano erreichen wir den Monte Fema (1575 m) und über weites Almgelände zurück nach Croce. HU 800 m.
7. Tag: Als Königstour der Monte Vettore (2.476 m) oder/und der Lago di Pilato (2.476). Dort wo die Sibillinische Gebirgskette am höchsten ansteigt und wo der Sage nach Pilatus mit Gespann verbannt sein soll. HU 1.000m.
8. Tag: Heimreise.

Anforderung:

5 - 6 h täglich

Leistungen:

7xHP im Hotel, T, AS Flughäfen

Termine:

Termin 2018
Pfingsten 2018 

Teilnehmer:

5–7 Personen

Preis:

Euro 1.0160,00

 
Alpinschule Pustertal - Bahnhofstraße 2 - I-39035 Welsberg (BZ)
Tel. +39 0474 944660 - Fax +39 0474 944 124 - info@alpinschule.com - MwSt. Nr.: 01466360219